Wangenunterspritzung gegen eingefallene oder eingesunkene Wangen vom Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Nach Gewichtsverlust, Krankheiten oder durch genetische Veranlagung entstehen eingefallene Wangen. Sie werden auch Hohlwangen genannt. Dies kann mit Hilfe einer Wangenunterspritzung korrigiert werden.

Wangenunterspritzung

Welche Methoden gibt es für eine Wangenunterspritzung?


Die Wangenunterspritzung wird am häufigsten durch eine Eigenfettunterspritzung oder durch die Unterspritzung mit von Hyaluronsäure erreicht.

Die Wangenunterspritzung mit Eigenfett ist aufwendiger als durch Hyaluronsäure. Es muss zuerst dass das Eigenfett an einer unauffälligen Stelle (z. B. Bauchnabel) gewonnen werden. Anschließend wird es entsprechend aufbereitet und im Wangenbereich implantiert. Das hört sich grundsätzlich sehr gut an - allerdings kann nur ein Teil des Eigenfetts einwachsen, so dass es dauerhaft vorhanden ist.

Die Wangenunterspritzung mit Hilfe von Hyaluronsäure hingegen ist vom Behandlungsaufwand wesentlich einfacher - allerdings nicht dauerhaft, da die die Hyaluronsäure durch den Stoffwechsel wieder abgebaut wird. Es gibt eine Vielzahl an Hyaluronsäureprodukten (z. B. Juvederm, Belotero, Restylane, etc.), welche vom Facharzt anhand Ihres Ausgangsbefundes ausgewählt werden.

Welche Methode für Sie sinnvoller ist, können wir erst nach einer entsprechenden Untersuchung sagen, da dies von Ihren persönlichen Voraussetzungen und Ihrem Wunsch der Veränderung abhängt.

Wie ist der Ablauf bei einer Wangenunterspritzung?


Achten Sie bei Ihrer Arztwahl auf die Qualifikation und Erfahrung Ihres Facharztes - der Begriff Schönheitschirurg ist weder geschützt, noch muss eine Mindestqualifikation nachgewiesen werden. Der Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist ein anerkannter Facharzt.

Bevor Sie sich für eine Wangenunterspritzung entscheiden, ist eine umfassende Voruntersuchung notwendig, um Behandlungsfehler und Fehlentscheidungen zu vermeiden.

Bei der Voruntersuchung stellt unser Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie Ihre Ausgangssituation fest und gleicht diese mit Ihrem Veränderungswunsch ab. Er zeigt Ihnen, welche Behandlungsmöglichkeiten für Sie möglich sind und deren Vor- und Nachteile. Zudem erklärt er Ihnen Ihre individuellen Risiken und Ihren möglichen Behandlungsablauf.

Durch das individuelle Gespräch und die Voruntersuchung kann der genaue Umfang Ihrer Behandlung festgestellt werden.

Bin ich nach einer Wangenunterspritzung arbeitsunfähig?


In vielen Fällen wird die Behandlung ambulant durchgeführt. Eine körperliche Beeinträchtigung kann bei einer Eigenfettunterspritzung kurzzeitig bestehen. Bei der Behandlung mit Hyaluronsäure sind Sie körperlich sofort wieder einsatzfähig - allerdings könnten durch die Unterspritzung Hämatome (blauen Flecken) entstehen, welche sich schnell von selbst wieder zurück bilden (Vergleichbar mit dem "blauen Fleck nach dem Blutabnehmen").